wertstabile Kryptowährungen

Das Bitcoin und Co. keine stabilen Wertspeicher sind, sondern eher spekulative Anlagen darstellen, dürfte hinreichend bekannt sein. Aber genau das fehlt noch, um den Weg in ein freies, besseres Finanzsystem ebnen zu können.

Stabile digitale Wertspeicher, die man innerhalb von Sekunden weltweit versenden und handeln kann, ohne zentrale Dienstleister oder Banken in Anspruch zu nehmen und Dritten vertrauen zu müssen.

Die Zahlungsmittel der Zukunft werden Derivate sein, die Basiswerte aus der ganzen Welt abbilden, ggf. kombinieren und dadurch Wertstabilität schaffen. Die Zukunft hat bereits begonnen, mit digitalen Assets die alle Vorteile klassischer Währungen mit der Blockchain Technologie verbinden.

Die bekanntesten Lösungsansätze, um den US Dollar abzubilden, habe ich mir für diesen Artikel etwas näher angeschaut. Sollten trotz meiner intensiven Recherche Korrekturen notwendig sein nehme ich Vorschläge natürlich gern entgegen.

 

Vorneweg, alle genannten Lösungen befinden sich nach wie vor in der Entwicklung und es gibt noch keine Langzeiterfahrungen zu deren Stabilität.

Der Erwerb dieser Vermögensanlage/n ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum Verlust des eingesetzten Vermögens führen. In Aussicht gestellte Erträge sind nicht gewährleistet und können niedriger ausfallen.“


Quelle: BitShares.org Press Kit
Quelle: BitShares.org Press Kit

Ich beginne mit bitUSD, da mir das Konzept schon recht gut bekannt ist und es sich daher anbietet die anderen Lösungsansätze daran zu messen.


bitUSD ist ein marktbezogenes BitAsset auf der BitShares Blockchain, kurz MPA. Zu Beginn existierte kein einziger bitUSD, denn um bitUSDs zu erzeugen bedient sich BitShares einer Art Leerverkauf (short selling).

 

Dazu erstellt ein Leerverkäufer ein Short-Angebot inkl. Preis, der Menge bitUSD und legt ein optionales Zinsangebot von 0-50 Prozent fest. Als Sicherheit muss der Leerverkäufer mindestens 200 Prozent des bitUSD Wertes in BTS (BitShares Anteile) hinterlegen; das sogenannte Collateral (Kreditsicherung).

Nimmt ein Käufer dieses Angebot an, fließen 100% der Kaufsumme zusätzlich in das bereits vorhandene Collateral, so dass jeder einzelne bitUSD zum Zeitpunkt der Erstellung durch 300 Prozent Collateral abgesichert ist. >Weitere Informationen!< zu MPA's, den variablen Zinsen und Gebühren habe ich bereits auf www.btswolf.com bereitgestellt und verlinke sie an dieser Stelle nur noch einmal.


Die Preiskopplung von bitUSD zu USD wird aktuell lediglich durch Preis-Feeds gestützt, die von den Delegierten zur Verfügung gestellt werden, um als Orientierung bei der Erstellung der Leerverkäufe und als verlässliche externe Preisquelle zu dienen und um das Starten bzw. Anhalten des Marktes bei zu hohen Schwankungen zu steuern. Bis auf die Preis-Feeds sind alle Mechanismen direkt im Softwarekern verankert, was die Möglichkeit zur Manipulation durch Dritte stark einschränkt.

 

Aus meiner Sicht kann das MPA Konzept, mit ausreichend Markttiefe, durchaus einen dauerhaften Spread von unter 5 Prozent bitUSD zu USD erreichen. Und es gibt bereits Pläne die Liquidität so zu erhöhen, dass der Spread nur noch etwa 1 Prozent beträgt.

 

Ein großer Vorteil gegenüber anderen Systemen ist die Möglichkeit bitUSD mit anderen BitAssets wie bitBTC, bitEUR, bitGOLD, bitSilver usw. direkt auf der BitShares Börse zu Handeln. Man ist somit völlig unabhängig von Dritten und kann ein breites Spektrum an bekannten Wertspeichern in seinem digitalen Portfolio halten und jederzeit frei darüber verfügen.

 

bitUSD gibt es seit August 2014 und damit ist es der Pionier unter den wertstabilen Kryptowährungen.

BitShares MPA-White-Paper
How do BitAssets like bitUSD work?


Quelle: ethereum.org
Quelle: ethereum.org

Quasi noch ungeboren ist eDollar, das auf der Ethereum Blockchain zu Hause ist und Elemente aus dem SchellingCoin Konzept von Vitalik Buterin und BitShares bitUSD verwendet.


Ähnlich wie bitUSD existiert zu Beginn kein einziger eUSD, denn diese werden erst vom Netzwerk erzeugt, in dem der Ersteller 300 Prozent des eUSD Wertes in Ether(Ethereum Anteile) hinterlegt und dafür eUSD als zinslosen, unbegrenzten Kredit erhält.


Das als Sicherheit(Collateral) hinterlegte Ether (ETH) wird dann für weitere Zugriffe gesperrt, kann aber jederzeit zum aktuellen Kurs wieder zurückgetauscht werden, in dem man den Kredit bedient und damit eUSD Anteile vernichtet.


Steigt der Wert von eUSD gegenüber ETH kann man auf diesem Weg also Profit machen.
Sinkt der Wert der hinterlegten Sicherheiten dagegen unter 150 Prozent können auch andere Händler den Kredit bedienen und sich so die als Collateral hinterlegten ETH abgreifen. So soll gewährleistet sein dass immer ein ökonomisches Interesse darin besteht den Wert in eDollar zu erhalten.


Die Preisfindung des eDollars soll durch mehrere Komponenten gestützt werden. Dazu gehören die sogenannten Orakel die Preis-Feeds anbieten und überwachen sollen ob die Wertkopplung im Toleranzbereich von 1 Prozent liegt.


Zusätzlich wird ein DAO namens Maker eingesetzt der als regulierende Instanz fungiert und über weitreichende Berechtigungen verfügt. Der Market „Maker“ kann z.B. selbstständig Änderungen an den eDollar Parametern ankündigen und durchführen, sowie eUSD Ersteller dazu zwingen unzureichend gedeckte Sicherheiten zu bedienen.


Dazu kommen noch Trading-Bots die Kauf-/Verkaufsbarrieren etablieren sollen und hauptsächlich durch den Verkauf eines benutzerdefinierten Assets finanziert werden. Das Asset heißt MKR und 50% davon gehen an eine noch undefinierte zentrale Instanz die dann diese Trading-Bots betreiben soll. Die andere MKR Hälfte geht an Dritte Betreiber von Bots und andere eDollar Unterstützer.

 

Eigentlich möchte eDollar ja simpler als bitUSD sein, aber den vielen externen Komponenten wie den bezahlten Bots, Orakeln und speziell der Macht des Market Maker sehe ich auch kritisch entgegen. 

Demoseite: http://makerdao.com/edollarfrontendtest.html
eDollar Konzept: http://makerdao.com/index.php?topic=4.0


Quelle: nubits.com
Quelle: nubits.com

NuBits ist ein benutzerdefiniertes Asset auf der NuShares Blockchain und NuShares sind auch die zugrunde liegende Recheneinheit. Das NuBits Konstrukt basiert auf einer Reihe von verschachtelten Interessen, die am Ende dafür sorgen sollen das 1 NuBit = 1 USD ist.

 

Es funktioniert so das NuShares Besitzer Treuhänder wählen, die unter anderem dann dafür sorgen sollen das die NuBits Wertstabil bleiben. Das tun die Treuhänder in dem sie Guthaben, das sie bereits verwalten als Kauf-/Verkaufsbarrieren an den Märkten etablieren, um Kursspitzen abzufangen. 

Die Treuhänder können so durch die Preisunterschiede Profit generieren den sie dann teilweise an ihre Investoren wieder ausgeben. Ein eher fragwürdiges Gebaren ist auch das die Treuhänder motiviert werden Peercoin Anteile (komplett andere Baustelle) zu kaufen, um andere Treuhänder oder Investoren damit zu vergüten.

NuBits Besitzer können ebenfalls Profit generieren, in dem sie einen variablen Zins erhalten, wenn sie NuBits für einen vorher definierten Zeitraum wegsperren (Parken). Das Parken hat damit direkten Einfluss auf die Verfügbarkeit von NuBits, was die Arbeit der Treuhänder erleichtern kann. 


Die Frage ist, was passiert wenn NuBits immer teurer werden sollten und Peercoins im Wert fallen, soweit das die Treuhänder kaum noch etwas daran verdienen und letztendlich keinen Grund mehr hätten den Kurs zu sichern? Oder was passiert wenn mehrere Treuhänder Bankrott gehen, weil z.B. eine Börse mit großen NuBits Kauf-/Verkaufsbarrieren unvermittelt schließt oder gehackt wird?

 

So wie es sich mir darstellt kann man die Treuhänder mit der Schweizer Zentralbank vergleichen, die nur dreieinhalb Jahre den Wechselkurs des Schweizer Franken zum Euro kontrollieren konnte, in dem massenhaft Devisen aufgekauft wurden.

Die Frage ist wie lange die NuBits Treuhänder ihrer Aufgabe nachkommen können oder wollen.

NuBits steht und fällt daher mit den Treuhändern und ihren künstlichen Kursbarrieren.

Nu-White-Paper


Quelle: ShapeShift.io
Quelle: ShapeShift.io

TetherUSD ist wie ein benutzerdefiniertes Asset das per Omni-Layer Huckepack auf der Bitcoin Blockchain mitfährt.

 

Die Firma Tether, Erzeuger von USD₮, verspricht für jeden einzelnen USD₮ den sie ausgeben 1 echten USD auf ihrem eigenen Konto als Sicherheit zu hinterlegen. So ist theoretisch immer genügend USD vorhanden um alle USD₮ zurückkaufen zu können.

 

USD₮ ist vergleichbar mit MtGoxUSD, LehmanBrothersUSD, BitStampUSD, CryptsyUSD, PayPalUSD und so weiter und so fort. Alles zentrale Finanzdienstleister wie Tether, die USD ihrer Kunden auf eigenen Konten verwahren und versprechen(oder versprachen), das der hauseigene xyUSD auf ihrer Plattform immer den Wert von echten USD haben wird. Mit anderen Worten der Wert von USD₮ steht und fällt mit der Firma Tether.

 

Es wird zwar damit geworben das Beste aus beiden Welten zu kombinieren, tatsächlich wird aber nur die Trägheit des Bitcoin mit den Risiken von Giralgeld gepaart, mit dem netten Nebeneffekt ein wertstabiles Asset zur Hand zu haben; bis Tether den Gox macht.

 

Ach und möchte man tatsächlich einmal auf die echten USD Reserven zugreifen und auf sein Bankkonto auszahlen lassen, wird man mit mindestens 20,- USD Gebühren quasi „bestraft“, gleiches gilt für Einzahlungen in USD.

Tether-White-Paper


Und zum Schluss noch etwas zu CoinoUSD gesagt, das auf der NXT Blockchain angesiedelt ist und worüber nur sehr spärliche Informationen zur Verfügung stehen, was wohl auch daran liegt das es nicht allzu viel dazu zu sagen gibt.

 

Es ist ein ganz normales benutzerdefiniertes Asset das von coinomat.com erstellt und verkauft wird. Insgesamt existieren 1.149.181 CoinoUSD und das wird auch immer so bleiben, denn es können weder neue erstellt, noch vorhandene CoinoUSDs vernichtet werden. Es gibt auch keine Preisfindungsmechanismen, wie bei den anderen Lösungen und keine Sicherheiten die die Wertstabilität von 1 USD = 1 CoinoUSD auf Dauer stützen könnten.
Lediglich auf coinomat.com erhält man die Zusage 1 CoinoUSD für 1 USD zu erhalten, aber selbst dort bekommt man für den Verkauf von 1 CoinoUSD nur 98 Cent (2 Prozent Wechselgebühren) wieder zurück. IMO nichts als heiße Luft die ganz schnell abkühlt wenn coinomat.com mal verschwindet, ähnlich wie Tether nur noch weniger Substanz.


Die Auswahl an stabilen Kryptowährungen ist offenbar noch recht überschaubar und viele Konzepte setzen meiner Meinung nach zu stark auf zentrale Mechanismen, um einen möglichst geringen Spread zu erreichen.

Da alle hier genannten Konzepte noch extrem jung sind, braucht es wohl noch einige Zeit, um die verschiedenen Algorithmen zu optimieren und die Spreu vom Weizen zu trennen. Und wer weiß, am Ende kommt vielleicht wirklich eine stabile Kryptowährung heraus, die auch ohne Krücken laufen kann.

Der Herausgeber (Tim Wolf), Autoren oder nahestehende Dritte können Positionen in den analysierten und an dieser Stelle vorgestellten Anlagen eingegangen sein. Die Informationen, die Ihnen hier zur Verfügung gestellt werden, stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsaufforderung von Finanzinstrumenten oder Rechnungseinheiten jeglicher Art dar, sondern dienen lediglich zur allgemeinen Information. Alle Angaben werden sorgfältig recherchiert und stammen aus seriösen und vertrauenswürdigen Quellen. Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann allerdings nicht übernommen werden. Es wird darauf hingewiesen, daß Geschäfte mit sogenannten Kryptowährungen und anderen Anlagen und Finanzinstrumenten mit erheblichen Verlustrisiken verbunden sind, die zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen können. Es ist ratsam, sich vor Anlageentscheidungen bei Ihrem Finanzberater über diese Risiken zu informieren. Veröffentlichte Empfehlungen dienen nur zu Ihrer persönlichen Information und stellen keine Aufforderung zum Handel oder Kauf dar. Voraussagen über zukünftige Kursentwicklungen stellen lediglich Meinungen dar und sind daher keine Garantie, daß sich diese Ereignisse und möglichen Gewinne tatsächlich einstellen werden! Jegliche Haftung für Verluste, die aus der Befolgung der vorgestellten Signale entstehen, wird ausdrücklich ausgeschlossen. Positive Ergebnisse aus der Vergangenheit können niemals Verluste in der Zukunft ausschließen und sind daher unter keinen Umständen als Gewinnversprechen zu verstehen.

Sämtliche BitShares Projekte sind sowohl softwareseitig als auch markttechnisch als Experimente zu sehen, die sich in den kommenden Jahren erst noch bewähren müssen. Sie werden unabhängig durch Dritte entwickelt und die Betreiber und Autoren von BTSwolf.com sind nicht verantwortlich für die Inhalte und Funktionen von BitShares Software und Projekten.

Alle Beiträge wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst, Ungenauigkeiten und Fehler können aber nicht ausgeschlossen werden.

Write a comment

Comments: 0
Besucher Gesamt

Nothing contained in this Website constitutes tax, accounting, regulatory, legal, insurance or investment advice. Neither the information, nor any opinion, contained in this website constitutes a promotion, recommendation, solicitation or offer to buy or sell any securities, collective investment schemes, BitShares assets, crypto-currency's, futures, options or other financial instruments or services, nor shall any such security, collective investment scheme, BitShares assets, crypto-currency's, futures, options or other financial instruments or services be offered or sold to any person in any jurisdiction in which such offer, solicitation, purchase, or sale would be unlawful under the securities laws of such jurisdiction. 

 

THE SOFTWARE IS PROVIDED "AS IS", WITHOUT WARRANTY OF ANY KIND, EXPRESS OR IMPLIED, INCLUDING BUT NOT LIMITED TO THE WARRANTIES OF MERCHANTABILITY, FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE AND NONINFRINGEMENT. IN NO EVENT SHALL THE AUTHORS OR COPYRIGHT HOLDERS BE LIABLE FOR ANY CLAIM, DAMAGES OR OTHER LIABILITY, WHETHER IN AN ACTION OF CONTRACT, TORT OR OTHERWISE, ARISING FROM, OUT OF OR IN CONNECTION WITH THE SOFTWARE OR THE USE OR OTHER DEALINGS IN THE SOFTWARE.

 

Links to other websites may establish links between this Website and one or more websites operated by third parties. www.bitshares.community has no control over any such other websites, the contents therein or the products/services offered. The existence of any such links shall not constitute an endorsement of, or representation or warranty by www.bitshares.community regarding such websites, the contents of the websites, the products or services of the websites or the operators of the websites. Your access to and use of such linked websites is governed by the terms of use and privacy policies of those sites, and shall be at your own risk. www.bitshares.community disclaims responsibility for the privacy policies and customer information practices of third-party internet websites hyperlinked from our Website.